Firefox für linux herunterladen

Ersetzen Sie /opt/firefox durch den Pfad zu dem Verzeichnis, in das Sie das Archiv extrahiert haben. Alternativ können Sie das Archiv aus der Befehlszeile extrahieren: cd `/Downloads/ tar xjf firefox-76.0.tar.bz`: slackfind.net/ru/packages/search/?name=mozilla-firefox&distversion=6 Official PPA for Firefox Beta: ppa:mozillateam/firefox-next Entfernen Sie das Firefox-Verzeichnis: sudo rm -r /opt/firefox76 Auf DebianUnstable, um die Release-Version von Firefox zu installieren, installieren Sie das Firefox-Paket. Wenn Sie Ihren manuell installierten Firefox als Standard-DebianAlternatives-Browser (x-www-browser) verwenden möchten, führen Sie sudo update-alternatives –install /usr/bin/x-www-browser x-www-browser /opt/firefox/firefox 200 && sudo update-alternatives –set x-www-browser /opt/firefox/firefox für flatpak-Installationen ist es die Datei “/.var/app/org.mozilla.firefox/.mozilla/firefox/@Rafael: nein, Sie verlieren Ihre Firefox-Einstellungen nicht. Diese werden in Ihrem Profilordner gespeichert. Unter Linux befindet sich Ihr Profilordner in Ihrem Home-Verzeichnis im Unterordner .mozilla/firefox. Möglicherweise müssen Sie ausgeblendete Dateien und Ordner anzeigen (verwenden Sie Strg + H oder das Menü “Ansicht”), um zum Profilordner zu navigieren. Unterstützung für andere Sprachen als Englisch ist in Paketen mit dem Namen firefox-esr-l10n* verfügbar. Nun verschieben Sie das Firefox-Verzeichnis (das während der Extraktion in Ihrem Downloads-Ordner erstellt wurde) in /opt: sudo mv firefox /opt/firefox76 Ausgehend von DebianStretch wurde das iceweasel-Paket zu einem Übergangspaket für firefox-esr gemacht. Normale Debian-Support-Richtlinien, einschließlich Patches für Fehlerbehebungen, gelten für das Paket. “Backup” der alte Firefox Launcher: sudo mv /usr/bin/firefox /usr/bin/firefox-old Die firefox-next ppa ersetzt Ihre aktuelle Firefox-Installation durch die aktuelle verfügbare Version im Mozillas Beta-Kanal. Führen Sie einfach diese beiden Befehle in einem Terminal aus: sudo apt-add-repository ppa:mozillateam/firefox-next sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade Ausführen Sie firefox im abgesicherten Modus (Erweiterungen und Designs deaktiviert): firefox –safe-mode .: www.rpath.org/repos/foresight/troveInfo?t=firefox Ich habe anderes Problem 🙂 ich habe firefox (did same with thunderbird), erstellte symbolische Links und alles, was ich habe, aber immer noch, wenn ich firefox oder thunderbird laufen, es sagte, es ist nicht Standard-Browser / E-Mail-Client und ich kann es nicht ausschalten. Es ist nicht wirklich funktionales Problem, aber es ist reaaaaaally ärgerlich 🙂 in preffered Anwendungen ist firefox und thunderbird eingestellt (die ursprüngliche Minze Firefox und Thunderbird haben dieses Problem nicht), gibt es irgendeine Weise (und ich bin sicher, es gibt) wie entpackte TB und FF als Standard eingestellt? BTW Ich verwende in beiden Anwendungen gängige Profile für Fenster und für Mint 17.3.

THX 🙂 /etc/firefox-esr/firefox-esr.js: Standardmäßige systemweite Einstellungen für Firefox. Jedes Profil/jeder Benutzer kann diese Einstellungen überschreiben. FEHLER: Der Benutzer oder das Team von “mozillateam“ ist nicht vorhanden. Fehler: `ppa:mozillateam/firefox-next` invalid Download alternative Versionen (Beta, Developer Edition, nächtlich) von der offiziellen Channels-Seite: www.mozilla.com/firefox/channels/ Sie können den Profil-Manager von Firefox oder von der Befehlszeile starten: firefox –no-remote -P /etc/firefox-esr/default/profile/: Dateien, die in neu erstellte Profile kopiert werden sollen.